Sonneneinstrahlung während dem Tag verwandeln Häuser in der Nacht in unerwünschte Heizungen (Wärmespeicher). Dieser unangenehme Effekt war den Griechen seit langem bekannt ... und so bemalten sie ihre Häuser mit weisser Kalkfarbe an.

Da nun die weisse Farbe diejenige ist, welche die mehresten Lichtstrahlen zurückschicket ...“ schrieb der deutsche Archäologe Johann Joachim Winckelmann bereits im Jahre 1764 zu diesem Thema.

Hitzereflektierende Farben

Im Jahre 2006 beschloss die Flughafenleitung Melbourne (Australien) den Energieverbrauch der Klimaanlagen zu senken und entschied ihre Dächer mit einer hitzereflektierenden Farbe anzumalen.

Die Innentemperatur sank von 41° auf 27.5 ° C, der Energieverbrauch der Klimaanlage reduzierte sich um 40% bis 50%.

(Fallstudie Melbourne)

Sonnenstrahlen werden durch hitze-

reflektierende Farben umgelenkt.

Sonnenstrahlen erhitzen das Innere des Gebäudes

Sonnenschutzfolien

Ein günstiger und effizienter Hitzeschutz sind Sonnenschutzfolien. Sie werden auf die Fenster geklebt, reflektieren die Wärmestrahlen (rot), sind aber trotzdem lichtdurchlässig (gelb).

Die Erie School in Illinois (USA) konnte mittels Anwendung von Sonnenschutzfolien den Energieverbrauch der Klimaanlage um 15% senken. (Fallstudie Erie School)

 

Ohne Strom kühlen

Wo aus Kostengründen keine Klimaanlagen vorhanden sind, zum Beispiel in öffentlichen Schulen, könnten Farben und Folien eine günstige Kühlmethode sein und eine echte Verbesserung der Lebensqualität herbeiführen. Bei Temperaturen über 35° C ist es auch für hitzegewohnte Menschen schwierig, kühlen Kopf zu bewahren.

über uns Statuten  ... für Eilige Idee Kontakt Startseite